HMJ-Hessenmeisterschaftsfinale in Bensheim

HMJ Kartslalom Bensheim 2019Die 120 besten Kartslalom-Piloten aus ganz Hessen trafen sich am 24. und 25. August in Bensheim um in fünf Altersklassen den Titel des Hessenmeisters (HMJ) auszufechten und das Ticket zur Deutschen Meisterschaft in Lübeck zu ziehen. Die Startaufstellungen versprach ein Veranstaltung auf höchsten Niveau, wobei der MSC Lang-Göns ebenfalls mit drei Fahrern auf dem Verkehrsübungsplatz von Bensheim angetreten war. Direkt nach der Ankunft wurden die Fahrer mit der ersten Neuerung überrascht, denn die Duelle wurden mit Mach1-Karts ausgetragen, welche unsere Fahrer in Mittelhessen nicht kannten.

Tag 1

Klasse 2:

Fynn Schindler legte eine ordentliche Runde mit 33,20 Sekunden im 1. HMJ-Wertungslauf hin, wobei ein Abstand von 2 Sekunden auf den ersten Platz bereits ein Indiz für die hohe Klasse des Starterfeldes war.

Leider brachte der zweite Lauf mit 33,42 Sekunden keine Verbesserung für ihn, so dass der erste Tag mit einem ordentlichen 10. Platz abgeschlossen wurde.HMJ Siegerehrung Klasse2 2019

Unser zweiter Starter, Tom Luca Strasilla, zeigte bei seinem ersten Lauf sein Können und führte mit 31,69 Sekunden die Meute an. Im zweiten Lauf verbremste er sich und erreichte mit 32,19 Sekunden noch einen respektablen 3. Platz.

Klasse 4:

Unter den 14- und 15-Jährigen fuhr Marvin Strasilla in seinem ersten Wertungslauf eine 30,91 und erreichte in seiner Klasse einen 3. Platz.

Der zweite Lauf war mit 3 Pylonen und einer Zeit von 31,19 Sekunden nicht besonders gut, so dass er am Ende Platz 15 belegte.

 

Tag 2

Klasse 2

Am zweiten Tag für Fynn Schindler im 1. Lauf eine 34,14 und im zweiten Lauf eine 33,50, dazu kamen noch eine Pylone, so dass der Tag mit Platz 13 für ihn endete.

Tom Luca Strasilla zeigte mit seinen beiden Läufen von 33,09 und 33,08 Sekunden zwar sein fahrerisches Können, dennoch erreichte er bei dem starken Starterfeld nur den undankbaren vierten Platz.

HMJ Siegerehrung Klasse4 2019Klasse 4

Das Eis in der höheren Klasse sollte noch viel dünner werden.  Marvin Strasilla fuhr in seinem ersten Lauf mit 32,19 Sekunden zwar eine gute Zeit, verlor aber beim Tanz mit den Pylonen durch 2 Strafsekunden die Position des ersten Tages. Im zweiten Lauf verlange der Trainer, dass er eine Runde ohne Fehler abgeliefert. Marvin erfüllte die Anforderung auf Kosten der Zeit und belegte mit 32,68 Sekunden leider nur den 10. Platz.

 

Endergebnisse des HMJ-Finallaufes:

Klasse 2

15. Platz:  Fynn Schindler

4. Platz:  Tom Luca Strasilla, der mit einem halben Punkt den 3.Platz der Hessenmeisterschaft und somit den Einzug zur Deutschen Meisterschaft verpasste.

Klasse 4

4. Platz: Marvin Strasilla, der einen zweiten Platz für die Deutsche Meisterschaft benötigt hätte.

Insgesamt gratulieren wir allen Teilnehmern zu der Teilnahmen an der HMJ-Hessenmeisterschaft und ziehen den Hut für die erbrachte Leistung. Toll Jungs !

 

Autor: Tom Luca Strasilla

Das könnte Dich auch interessieren …